Wir erzählen die Martinsgeschichte

Schul­form
För­der­schu­le Sprache

Fach
Deutsch
(FÜ: Religion)

Jahr­gangs­stu­fe
S3 (3. Schulbesuchsjahr)

Stand­ort
NRW

Ver­wen­de­te Tools
Padlet
vocaroo

Autor*in

Marie Mei­er (meier@bgs-gescher.de)

  • För­der­schul­leh­re­rin (För­der­schwer­punkt Spra­che, Brü­der-Grimm-Schu­le Gescher)
  • För­der­schu­le Spra­che (Primar­be­reich)

Beschrei­bung

Anknüp­fend an Berei­che aus der Lebens­welt der Schüler*innen wird fächer­über­grei­fend anhand der Mar­tins­ge­schich­te die Erzähl­kom­pe­tenz geför­dert. Die Auf­ga­ben sol­len die Kin­der dazu anre­gen unter­schied­li­che Sprech­va­ria­tio­nen zu erproben.

Ein­setz­ba­res Material

Die Prä­sen­ta­ti­on dient der Über­sicht über die geplan­te Unter­richts­se­quenz. Die kon­kre­te Stun­den­pla­nung ist unter dem gleich­na­mi­gen Punkt 2 einsehbar.

Voraussetzungen

Icon Branching Szenario

Rah­men­be­din­gun­gen

• Die Klas­se S3a besteht aus 15 Schü­le­rin­nen und Schü­lern, davon sechs Mäd­chen und neun Jun­gen. Den Groß­teil des Unter­richts bin ich als Klas­sen­leh­re­rin allei­ne in der Lern­grup­pe. Zusätz­lich wird ein autis­ti­scher Schü­ler von einer Inte­gra­ti­ons­kraft unter­stützt und ein Mäd­chen benö­tigt Hil­fe von einer Kinderkrankenschwester.
• Vor­er­fah­run­gen: Seit die­sem Schul­jahr ste­hen allen Klas­sen iPads zur Ver­fü­gung, mit denen auch bereits ers­te Erfah­run­gen gemacht wer­den konn­ten. Die Kin­der ken­nen ein­zel­ne Funk­tio­nen und Regeln zum Umgang mit den Geräten.

Lernstart

Ange­streb­te Lernziele

• Fach Deutsch: Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erwei­tern ihre Erzähl­fä­hig­kei­ten und ler­nen Infor­ma­tio­nen adres­sa­ten­be­zo­gen weiterzugeben.

För­der­schwer­punkt Spra­che: Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler erwei­tern ihre Äuße­rungs­län­gen beim Spre­chen, arti­ku­lie­ren sich in ver­ständ­li­chen Laut­stär­ken und Sprech­ge­schwin­dig­kei­ten, redu­zie­ren Sprech­ängs­te durch die Mit­tel­bar­keit der Aufnahmemedien.

Planung

(A)Synchrone Kom­mu­ni­ka­ti­on mit der Lerngruppe

• Die Kom­mu­ni­ka­ti­on fin­det zunächst syn­chron und in Prä­senz statt, denn die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie die Lehr­kraft erzäh­len die Geschich­te, wäh­rend alle sich im sel­ben Raum befinden.
• Das Set­ting wech­selt jedoch in die Distanz, wenn davon aus­ge­gan­gen wird, dass die ent­stan­de­nen Fil­me und Auf­zeich­nun­gen spä­ter auch ande­ren Kin­dern oder den Eltern zugäng­lich gemacht wer­den sollen.
• Ein Lear­ning der Sequenz besteht eben dar­in, wel­che Inhal­te in einer Erzäh­lung ent­hal­ten sein müs­sen, wenn die­se nicht mehr syn­chron und prä­sent son­dern distan­ziert statt­fin­det und zu einem ande­ren Zeit­punkt Inhal­te ver­mit­teln soll.

Der eTea­ching-Bur­ger in der geplan­ten Sequenz

Icon Hinweis

Um zu sehen, wie sich die im eTea­ching-Bur­ger beschrie­be­nen Prin­zi­pi­en qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Hybrid­un­ter­richts in der dar­ge­stell­ten Unter­richts­se­quenz wie­der­fin­den, kli­cken Sie auf die Zuta­ten in der inter­ak­ti­ven Burgergrafik.

Aufbau der kompletten Unterrichtseinheit

1. Unter­richts­stun­de
Die Mar­tins­ge­schich­te kennenlernen

geför­der­te Kompetenzen/Ziele:
Zuhör­kom­pe­tenz, gehör­tes wiedergeben

Inhal­te

  • Samm­lung: Was weißt du darüber?
  • Geschich­te mit Bil­der­buch erzäh­len und nach­er­zäh­len lassen
  • Digi­ta­le Zuord­nun­gen: Text – Bild; Wort- Bild; Bild-Bild (Dif­fe­ren­zie­rungs­stu­fen)

2. Unter­richts­stun­de
Roter Faden in der Martinsgeschichte

geför­der­te Kompetenzen/Ziele:
Chro­no­lo­gie der Geschich­te erken­nen und zum Erzäh­len nutzen

Inhal­te

  • Bil­der am Tablet sor­tie­ren und in die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge bringen
  • Gemein­sam ana­lo­ge Bild­kar­ten sor­tie­ren und als Hil­fe­stel­lung im Klas­sen­raum aufhängen
  • Einem Part­ner die Mar­tins­ge­schich­te erzählen

3. Unter­richts­stun­de
Erzäh­lung filmen

geför­der­te Kompetenzen/Ziele:
Eigen­stän­di­ges Erzäh­len mit­hil­fe der bekann­ten Bildkarten

Inhal­te

  • Gemein­sam mit einem Part­ner je ein Bild fil­men und dazu sprechen
  • Frei­wil­li­ge Prä­sen­ta­ti­on der Ergeb­nis­se und gemein­sa­me Refle­xi­on: Wor­auf muss beim Erzählen/Filmen geach­tet werden?
  • Auf­stel­len von Tipps und Regeln zum Erzählen

Über­blick über den Ablauf der 3. Unterrichtsstunde:

Unter­richts­pha­se

Warm-up

Ein­stieg

Erar­bei­tung

Arbeits­pha­se

Refle­xi­on

Aus­blick

Sach- und Verhaltensaspekte

Sor­tie­ren der Bild­kar­ten zur Mar­tins­ge­schich­te an der Tafel

Gemein­sa­mes Erzäh­len der Geschich­te, Kin­der ergän­zen ein­an­der, Lehr­kraft greift bei Miss­ver­ständ­nis­sen ein, sodass die Geschich­te für alle SuS deut­lich ist

Mit­hil­fe des Elmo wird die Kame­ra und Video­funk­ti­on des iPads gezeigt. Auf­ga­ben­stel­lung: Du filmst ein Bild, wäh­rend du dazu erzählst, dann gehst du zum nächs­ten Bild und erzählst hier wei­ter. Sprich dich mit dei­nem Part­ner ab und plant, wer wann erzählt und wo ihr euch abwechselt.

Kin­der füh­ren in PA und in ver­schie­de­nen Räu­men die Auf­ga­be aus (um die Laut­stär­ke zu regu­lie­ren kön­nen Neben­raum und Flur genutzt werden)

Wer möch­te, darf sei­nen Film prä­sen­tie­ren. Nach der Prä­sen­ta­ti­on meh­re­rer Fil­me wer­den all­ge­mei­ne Tipps und Regeln auf­ge­stellt, wie die Vide­os beim nächs­ten Mal noch bes­ser wer­den könnten.

Lehr­kraft gibt einen Aus­blick auf die nächs­te Unter­richts­stun­de mit dem Hin­weis, dass neue Vide­os ent­ste­hen wer­den, die durch die Tipps immer bes­ser wer­den können.

Metho­den und Medien

Bild­kar­ten (groß, laminiert)

iPad zur Anschauung

iPad für je zwei Kinder

Bild­kar­ten ent­spre­chend zu den Tafelkarten

Bea­mer

4. Unter­richts­stun­de
Erzäh­lung mit ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en filmen

geför­der­te Kompetenzen/Ziele:
Bespro­che­ne Tipps und Regeln zum Erstel­len eines Fil­mes umsetzen

Inhal­te

  • Aus­wahl an Bild­kar­ten, (Play­mo­bil) Figu­ren, Mate­ria­li­en zum Selbst­bas­teln, Handpuppen
  • Kin­der erstel­len Fil­me mit­hil­fe der aus­ge­wähl­ten Materialien

5. Unter­richts­stun­de
Hör­spiel erstellen

geför­der­te Kompetenzen/Ziele:
Erzäh­len auf rein audi­tiver Ebene
Zuhö­ren und her­aus­fin­den, wel­che Infor­ma­tio­nen fehlen

Inhal­te

  • Mit­hil­fe von voca­roo neh­men die Kin­der eige­ne Hör­spie­le auf, die dann gemein­sam ange­hört werden
  • Was fällt auf? Wel­che Infor­ma­tio­nen fehlen/ müs­sen hin­zu­ge­fügt werden?

Durchführung

Icon Hinweis

Dif­fe­ren­zie­rungs-/In­di­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten

  • Ein­satz von Schrift­spra­che oder rei­nem Bildmaterial
  • Aus­wahl der Part­ner­teams je nach Vor­er­fah­rung mit dem iPad
  • Unter­stüt­zung bei For­mu­lie­run­gen und beim Wort­schatz mit­hil­fe von Wort­spei­cher- oder Merkplakaten
Logo CC-By-SA Lizenz

Wei­ter­nut­zung als OER aus­drück­lich erlaubt: Die­ses Werk und des­sen Inhal­te sind — sofern nicht anders ange­ge­ben — lizen­ziert unter CC BY 4.0. Nen­nung gemäß TUL­LU-Regel bit­te wie folgt: „Wir erzäh­len die Mar­tins­ge­schich­te” von Marie Mei­er, Lizenz: CC BY 4.0. Der Lizenz­ver­trag ist hier abruf­bar: https://​crea​ti​vecom​mons​.org/​l​i​c​e​n​s​e​s​/​b​y​-​s​a​/​4​.​0​/​d​e​e​d​.de