__________

Colegiul National „Mircea cel Batran“

Das „Mir­cea cel Batran“ ist ein Lyce­um in Con­stan­ta, einer 350.000 Einwohner*innen zäh­len­den Hafen­stadt am Schwar­zen Meer. Das Donau­del­ta (bei Tul­cea) ist ca. 150km und die rumä­ni­sche Haupt­stadt Buka­rest ca. 240km weit ent­fernt. Die Schu­le ist in einem 100 Jah­re alten, ehrwürdigen Schul­ge­bäu­de unter­ge­bracht. Sie ist sehr zen­tral inner­halb der Stadt gele­gen und befin­det sich ca. 50m vom Strand entfernt.

Am „Mir­cea cel Batran“ wer­den die SchülerInnen ab der Klas­se 5 unter­rich­tet. Es zählt inner­halb des Lan­des zu einer der bes­ten Schu­len und ist seit vie­len Jah­ren eine Deut­sche Sprach­di­plom­schu­le (DSD Schu­le), an der min­des­tens die Hälf­te der SchülerInnen Deutsch als Fremd­spra­che lernt.

Fokus — Schul­form und Fächer

Dabei gibt es Klas­sen in denen Deutsch regu­lär als Fremd­spra­che unter­rich­tet wird, aber auch so genann­te Bilin­gual­klas­sen, die in meh­re­ren Fächern auf Deutsch unter­rich­tet wer­den. Meist han­delt es sich hier­bei um Fächer aus dem Bereich Gesell­schafts­wis­senchaf­ten. Da an der Schu­le eine gro­ße und moti­vier­te Deutsch­fach­schaft vor­han­den ist, die mög­li­che Praktikant*innen unterstützen würde, ist ein Ein­satz in vie­len Fächern an die­ser Schu­le (über die Spra­chen hin­aus) vor­stell­bar. Neben Deutsch wer­den auch die Fremd­spra­chen Eng­lisch und Fran­zö­sisch an der Schu­le unterrichtet.

Unter­brin­gung

Die Lebens­hal­tungs­kos­ten sind bei ein­hei­mi­schen Pro­duk­ten im Ver­gleich zu Deutsch­land deut­lich gerin­ger. Eine gro­ße Anzahl an Restau­rants und Imbis­sen, mit teil­wei­se sehr guten und günstigen Essens­mög­lich­kei­ten, sind überall zu fin­den. Trotz leicht stei­gen­der Prei­se sind die Mie­ten in der Stadt für nor­ma­le Woh­nun­gen erschwing­lich. So gibt es z. B. 3‑Zim­mer-Woh­nun­gen direkt in der Innen­stadt für ca. 350 € (warm). Da es sich um eine Uni­stadt han­delt, sind hier aber sicher­lich auch Zim­mer oder WGs verfügbar.

Bewer­bung

Die Abtei­lung 93 Inter­na­tio­na­le Mobi­li­tät des Inter­na­tio­nal Office und das ZfL unterstützen Sie bei Ihrer Bewer­bung sowie bei der Vor- und Nach­be­rei­tung des Auf­ent­halts. Bit­te gehen Sie davon aus, dass wir Sie vor und nach Ihrem Auf­ent­halt zu Ter­mi­nen (meist gemein­sam mit ande­ren Auslandspraktikant*innen) ein­la­den wer­den. Wir erwar­ten, dass Sie die­sen Ter­mi­nen Prio­ri­tät ein­räu­men. Die Part­ner­schaft wird von den Kolleg*innen der Abtei­lung 93 des Inter­na­tio­nal Office betreut. Spe­zi­fi­sche Rückfragen zur Ein­rich­tung rich­ten Sie bit­te an diese.