Herzlich Willkommen

Auf die­ser Sei­te doku­men­tie­ren wir unse­re Erfah­run­gen, die wir bei der Umset­zung einer Unter­richts­se­quenz mit digi­ta­lem Lern­ma­te­ri­al machen. Sie kön­nen uns Schritt für Schritt im Pro­zess beglei­ten. Ange­fan­gen bei der Ent­wick­lung von ers­ten Ideen für die Unter­richts­se­quenz, dem Schrei­ben eines medi­en­di­dak­ti­schen Kon­zepts, über das Schrei­ben eines Dreh­buchs bis hin zur Rea­li­sie­rung der digi­ta­len Lernmaterialien.

Das sind wir

Elisa

Hallo

ich stu­die­re Lehr­amt für Gym­na­si­um und Gesamt­schu­le im 2. Mas­ter­se­mes­ter. Mei­ne Fächer sind Geschich­te und Spanisch.

Seit Mai 2019 arbei­te ich im ZfL im Team Praxisphasen.

Aimée

Hallo

ich stu­die­re Lehr­amt für Son­der­päd­ago­gik im 1. Mas­ter­se­mes­ter. Mei­ne Fächer sind Deutsch und Eng­lisch und ich stu­die­re die FSP EsE und KmE.

Seit März 2020 arbei­te ich im ZfL in der AG digiLehre.

Unser Blog

Im Rah­men unse­rer Bear­bei­tung und Pla­nung der Unter­richts­se­quenz wur­de ein Mini-Pro­jekt­plan erstellt, um eine Vor­stel­lung über die Rei­hen­fol­ge und die Dau­er der Bear­bei­tungs­schrit­te zu ermöglichen.

Um den Plan zu ver­grö­ßern, kli­cken Sie ein­fach darauf.

Inhaltliche Ebene

12.05.2020, Eli­sa

Kriterien zum Erkennen von Fake News

Mit unse­rer Unter­richts­se­quenz sol­len die Schü­le­rIn­nen dazu befä­higt wer­den, Kri­te­ri­en selbst zu ent­wi­ckeln, um Fake News zu erken­nen und von seriö­sen Nach­rich­ten abzu­gren­zen. Die von uns ent­wi­ckel­ten Impuls­fra­gen sol­len dazu anre­gen, die­se Kri­te­ri­en auf­zu­stel­len. Vor allem die Berei­che Quel­le, Inhalt und Bil­der geben recht schnell Auschluss über die Seriö­si­tät von Nach­rich­ten, wenn sie sich unter bestimm­ten Gesichts­punk­ten ange­schaut wer­den. Die Fra­gen sol­len als Dif­fe­ren­zie­rungs­maß­nah­me die­nen, falls ein­zel­ne Schü­le­rIn­nen beim Erken­nen die­ser Berei­che Unter­stüt­zungs­be­darf haben.


21.04.2020, Aimée



Lernvideo: Online-Recherche





Das Skript für unser Lern­vi­deo ist bereits fer­tig. Sie kön­nen es als Goog­le Doc anschau­en. Wäh­rend des Schrei­bens des Skripts habe ich mir die Lern­zie­le der Unter­richts­stun­de und die Auf­ga­ben­stel­lung vor Augen gehal­ten. Den benö­tig­ten Input, um die Auf­ga­ben bear­bei­ten zu kön­nen, soll das Lern­vi­deo bie­ten. Dazu habe ich die Vor­la­ge des Skripts aus dem Online-Modul für mei­ne Anlie­gen ange­passt und hin­sicht­lich der Pla­nung des Lern­vi­de­os aus­ge­füllt. Im Anschluss habe ich eine Power Point Prä­sen­ta­ti­on für den Screen­cast angelegt. 










20.04.2020, Eli­sa

Glossar

Bei der Recher­che rund um Fake News sind Aimée und ich auf unzäh­li­ge Begrif­fe, häu­fig Angli­zis­men, gesto­ßen, die es für unse­re Unter­richts­ein­heit gilt, den Schü­le­rIn­nen in ein­fa­cher Spra­che auf­zu­be­rei­ten. Ich habe des­halb ein Glos­sar in Goog­le Docs erstellt, das in der Mate­ri­al­samm­lung auf Trel­lo ver­linkt und auch in der kom­men­den Zeit wei­ter­hin von uns ergänzt wird. In der Pra­xis könn­ten die Schü­le­rIn­nen in dem Glos­sar auch noch wei­te­re Begrif­fen, die ihnen begeg­nen, ergän­zen und die Samm­lung so als kol­la­bo­ra­ti­ves Doku­ment fungieren.


14.04.2020, Aimée





Lernvideo: Online-Recherche







Im nächs­ten Abschnitt des Pro­zes­ses steht die Ent­wick­lung des Kon­zepts für eines unse­rer „digi­ta­len Herz­stü­cke” der Unter­richts­se­quenz an. Ein Lern­vi­deo zum The­ma „Online-Recher­che” soll ent­ste­hen. Dafür muss ich mir jetzt erst ein­mal über­le­gen, was ich den Schü­le­rin­nen und Schü­lern ver­mit­teln will und mich bezüg­lich des The­mas informieren. 












28.03.- 02.04.2020, Aimée

Bearbeitung des Online-Kurses Praxissemester Digital

Im Ver­lauf der Bear­bei­tung haben wir die Auf­ga­ben und ers­te Ideen in einer Mind­map von Mind­Meis­ter festgehalten.
Da wir zu zweit dar­an arbei­ten und ver­su­chen, mög­lichst vie­le Aspek­te zur Ori­en­tie­rung zur Ver­fü­gung zu stel­len, fällt die­se natür­lich recht aus­führ­lich aus.


28.03.2020, Aimée

Internetrecherche: Unterrichtsentwürfe zum Thema „Fake News in Corona-Zeiten“

Die ent­stan­de­ne Link­samm­lung habe ich im Pad­let: Unter­richts­ent­wurf „Fake News in Coro­na-Zei­ten“- Recher­che festgehalten.

Methodische Ebene

29.04.2020, Eli­sa

Überlegungen zur Umsetzung

Wir hat­ten bei der Ent­wick­lung und Kon­zep­ti­on unse­rer Unter­richts­rei­he immer bei­de Optio­nen im Kopf: Die Umset­zung an der Schu­le mit Unter­stüt­zung digi­ta­ler Tools und den Ein­satz für das Distanz­ler­nen. Letz­te­res wird gera­de immer rea­lis­ti­scher. Soll­te ich die Rei­he wirk­lich durch­füh­ren kön­nen, müss­te ich eini­ges noch an die sich ste­tig wei­ter­ent­wi­ckeln­den Umstän­de des Online-Unter­richts an mei­ner Prak­ti­kums­schu­le anpas­sen, z.B. das Mate­ri­al und die Auf­be­rei­tung in das Lern­ma­nage­ment-Sys­ten einpflegen.
Ich glau­be aber, dass uns der Zwei­er­schritt ana­log-digi­tal mit die­ser Misch­form gut gelun­gen ist und sich vie­le Ele­men­te auch fle­xi­bel in ver­schie­de­nen digi­ta­len Lern­um­ge­bun­gen durch­füh­ren lassen.


14.04.2020, Aimée

Weiterentwicklung der U‑Sequenz



In den letz­ten Tagen haben Eli­sa und ich an der U‑Sequenz gefeilt. Es macht rich­tig Spaß einen Ent­wurf zur erar­bei­ten, den wir mit der Lern­grup­pe von Eli­sa durch­füh­ren kön­nen. Nach­dem wir kola­bo­ra­tiv in Goog­le Docs an dem Ent­wurf gear­bei­tet haben, sind wir im Gespräch über die Ein­heit immer wie­der auf Schwach­stel­len und inhalt­li­che Lücken auf­merk­sam gewor­den. Die­se konn­ten wir ergän­zen und aus­bes­sern. Jetzt kommt mir der Ent­wurf rund vor und wir kön­nen in die kon­kre­te Ent­wick­lung von digi­ta­len Lern­ma­te­ria­li­en star­ten. Dazu wer­de ich ein Skript schreiben. 








07.04.2020, Eli­sa

Verschiedene Perspektiven

Es ist mal wie­der sehr span­nend zu sehen, wie man sich mit ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven gegen­sei­tig berei­chern kann. Gera­de beim Durch­spre­chen unse­rer Ideen für die Ein­heit fällt auf: Aimée ist gedank­lich schon in der kon­kre­ten Umset­zung digi­ta­ler Lern­ma­te­ria­li­en, wäh­rend ich viel stär­ker an der inhalt­li­chen Pla­nung und dem didak­ti­schen Auf­bau hän­ge. Nun gilt es, bei­des zusam­men zu bringen.


04.04.2020, Aimée



Herausforderungen





Bei der Gene­rie­rung von Ideen fällt es mir manch­mal schwer, bei­de Ebe­nen in Blick zu behal­ten: Einer­seits die Ent­wick­lung einer Unter­richts­se­quenz, die (für den Fall, dass die Schu­le wie­der nor­mal statt­fin­det) in der Klas­se umge­setzt wer­den kann und ande­rer­seits die Ent­wick­lung von kon­kre­ten digi­ta­len Lern­ma­te­ria­li­en für den Ein­satz im Rah­men der Umsetzung.

Technische Ebene

04.05.2020, Eli­sa

Feedback-Zielscheibe

Uns ist es wich­tig, dass die Schü­le­rIn­nen auch Feed­back zur Rei­he geben kön­nen. Dafür habe ich ein Tool gewählt, dass sich auch gut in digi­ta­len Unter­richt ein­bet­ten lässt. Den Schü­le­rIn­nen wird ein Link bzw. ein QR-Code der Web­sei­te oncoo.de zur Ver­fü­gung gestellt. Hier kön­nen sie ihre Zustim­mung zu ins­ge­samt sechs Aus­sa­gen ankli­cken, die Ergeb­nis­se erschei­nen dann unmit­tel­bar danach auf einer Ziel­schei­be, sodass sie noch in eine Abschluss­pha­se mit­ein­ge­bun­den und auf­ge­grif­fen wer­den kön­nen. Die Aus­sa­gen bezie­hen sich sowohl auf die Ziel­set­zung und die Klar­heit der Arbeits­auf­trä­ge, die Auf­be­rei­tung des Mate­ri­als, die Ein­schät­zung des eige­nen Arbei­tens als auch die Bewer­tung des Arbei­tens mit digi­ta­len Medien.


28.04.2020, Aimée

Interaktive Wissenselemente mit H5P



Nach­dem das Video fer­tig geschnit­ten vor­lag, habe ich ein „Inter­ak­ti­ves Video” in H5P erstellt und die Datei dort hoch­ge­la­den. Im nächs­ten Schritt habe ich die  bereits vor eini­gen Tagen erstell­ten H5P-Ele­men­te mit H5P in das Video ein­ge­fügt. Ich dach­te anfangs, die H5P-Ele­men­te lie­ßen sich als „Ques­ti­on Set” alle in einem Ele­ment ein­bet­ten. Lei­der las­sen sich jedoch nur ein­zel­ne H5P-Ele­men­te hin­ter­ein­an­der anord­nen. Dabei stell­ten beson­ders die Zeit­ab­stän­de eine kniff­li­ge Ange­le­gen­heit dar. Wich­tig ist, im H5P-Ele­ment die Opti­on „Video pau­sie­ren” zu akti­vie­ren. Nach eini­gem Expe­ri­men­tie­ren hat sich eine Anzei­ge­dau­er von 5 Mil­li­se­kun­den pro Inter­ak­ti­ons-Ele­ment als geeig­net her­aus­ge­stellt. Zudem gren­zen die Anzei­ge­zei­ten direkt anein­an­der, weil die Video­se­quenz, in der Eli­sa für die Abfra­ge eine Pau­se gemacht hat, nicht viel Spiel­raum für Pau­sen her­gab. Es ist gelun­gen, alle 4 Wis­sens­ele­men­te inner­halb der Pau­se anein­an­der­zu­rei­hen. Schau­en Sie sich hier das inter­ak­ti­ve Video an. 








22.04.2020, Eli­sa

Screencast mit QuickTime-Player

Nach der groß­ar­ti­gen Vor­be­rei­tung der Lern­vi­deo-Mate­ria­li­en durch Aimée habe ich mich ges­tern und heu­te nun an die Pro­duk­ti­on des Screen­casts für das Video gemacht. Um spä­ter beim Schnitt weni­ger Arbeit zu haben, habe ich ent­schie­den, sowohl Video als auch Audio gemein­sam auf­zu­zeich­nen. Dafür habe ich den Quick­Time-Play­er auf mei­nem ZfL-Rech­ner genutzt. Das Skript muss­te ich noch etwas wei­ter aus­füh­ren und durch vie­le Wie­der­ho­lun­gen habe ich immer wie­der Ände­run­gen vor­ge­nom­men. Ein paar Ver­su­che hat es gebraucht, aber ich bin sowohl mit der Power­point-Prä­sen­ta­ti­on als auch mit dem Screen­cast der Bei­spiel-Recher­che zufrie­den. Mei­ne Kol­le­gin schnei­det mir die Vide­os nun noch zusam­men und Aimée erstellt die H5P-Ele­men­te. Ich bin gespannt!


15.04.2020, Eli­sa

Advance Organizer

Wir haben schon so vie­le Über­le­gun­gen ange­stellt, so vie­le Ideen gesam­melt und Mög­lich­kei­ten ange­dacht, ver­schie­dens­te metho­di­sche Vor­ha­ben digi­tal umzu­set­zen. Doch wie orga­ni­sie­ren wir die ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en, die wir den SuS zur Ver­fü­gung stel­len wol­len, über­sicht­lich und mög­lichst selbsterklärend?
Ich arbei­te in ver­schie­de­nen Kon­tex­ten mit Trel­lo und habe in den letz­ten Wochen auch mit­be­kom­men dür­fen, wie die Leh­re­rIn­nen an mei­ner Pra­xis­se­mes­ter-Schu­le das Tool wäh­rend der Schul­schlie­ßun­gen zur Kom­mu­ni­ka­ti­on und Auf­ga­ben­stel­lung mit den SuS nut­zen. Des­we­gen habe ich einen Advan­ce Orga­ni­zer mit unse­ren Mate­ria­li­en in Trel­lo erstellt. Ich erhof­fe mir damit, Über­sicht­lich­keit und Klar­heit zu schaf­fen. Aimée und ich kön­nen den Orga­ni­zer lau­fend auch noch wei­ter befül­len, die genau­en Arbeits­auf­trä­ge for­mu­lie­ren und SuS könn­ten dort sogar Fra­gen stel­len oder ihre Arbeits­er­geb­nis­se hochladen.


14.04.2020, Aimée

Lernvideo: Online Recherche

Das Lern­vi­deo wer­de ich vor­aus­sicht­lich als Screen­cast dre­hen, wobei ich H5P-Ele­men­te zur Wis­sens­über­prü­fung in das Video mit ein­be­zie­hen möchte.


07.04.2020, Eli­sa

Von Mindmap zu GoogleDocs

Aimée und ich konn­ten die ers­ten Tage wun­der­bar unse­ren Pro­zess kol­la­bo­ra­tiv in einer Mind­map von Mind­Meis­ter fest­hal­ten. Inzwi­schen sind wir bei der kon­kre­ten Pla­nung unse­rer Unter­richt­ein­heit ange­langt und stel­len fest: Wir brau­chen eine ande­re Struk­tur, um die ein­zel­nen Pha­sen bes­ser pla­nen zu kön­nen. Wir wer­den des­halb unse­re Ein­heit zunächst gemein­sam in Goo­g­le­Docs pla­nen und anschlie­ßend die Ergeb­nis­se und kon­kre­te nächs­te Schrit­te hier veröffentlichen.

Wir emp­feh­len für die kol­la­bo­ra­ti­ve Zusam­men­ar­beit mit Kom­mi­li­to­nIn­nen geteil­te Doku­men­te, aber sie sind auch sehr hilf­reich, um mit Men­to­rIn­nen oder ZfsL-Fach­lei­te­rIn­nen (vor­läu­fi­ge) Ergeb­nis­se zur Ver­fü­gung zu stellen.